Dagmar Freitag

Vor einigen Jahren lernte ich die sozialdemokratische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag in San Francisco kennen. Sie war hier, um junge Leute für das Partnerschaftsprogramm des Bundestages mit dem amerikanischen Kongress auszuwählen. Wir sprachen viel über dieses Austauschprogramm, über Kulturarbeit im Ausland und blieben nach ihrer Abreise in Kontakt.

Über die Jahre konnten wir einige Schulpartnerschaften zwischen US High Schools und Gymnasien im Märkischen Kreis initiieren. Darüberhinaus war Dagmar Freitag immer offen für Themen in der "Radio Goethe Magazine" Sendung, gab selbst bereitwillig Interviews zu politischen Themen, verwies mich an Kollegen wie Ulrich Klose oder den Präsidenten des DLV, Clemens Prokop. Sie hatte immer ein offenes Ohr für die deutsche Kulturarbeit im Ausland. Auch unterstützte sie über die Jahre die Musiksendung, vermittelte mir Bands aus ihrer Heimatgegend, wie Luxuslärm oder Fail, und schrieb sogar einen Unterstützerbrief für Radio Goethe an die "University of San Francisco", als diese in einer Nacht-und-Nebel-Aktion KUSF verkaufte.  Dort hatte ich mit der Sendung 1996 angefangen.

Seit 1994 ist Dagmar Freitag Mitglied des Bundestages. Hier ein aktuelles Interview mit der engagierten Sozialdemokratin:

Zurück